redvision - sex can be so simple
                                              Kerlchens und der Schmerz


Maenner und Frauen neigen dazu in alltaeglichen Situationen recht unterschiedlich zu reagieren Hier sehen wir das am Beispiel der Situation Frau/Mann hat sich in den Finger geschnitten:

FRAUEN



Denken "aua", stecken den Finger in den Mund damit das Blut nicht durch die Gegend tropft, nehmen mit der anderen Hand ein Pflaster aus der Packung, kleben es drauf und machen weiter.

MAENNER



Schreien "S c h e i s s e" strecken die Hand weit von sich, sehen in die andere Richtung weil sie kein Blut sehen koennen.

Rufen nach Hilfe. Derweil bildet sich ein unuebersehbarer Fleck auf dem Teppichboden.

Sie muessen sich erst mal setzen, weil ihnen auf einmal so komisch wird und hinterlassen dabei eine Spur wie bei einer Schnitzeljagd.

Erklaeren der zu Hilfe Eilenden mit schmerzverzerrter Stimme sie haetten sich beinahe die Hand amputiert.

Weisen das angebotene Pflaster zurueck, weil sie der festen ueberzeugung sind, dass es fuer die grosse Wunde viel zu klein sei.

Schlagen heimlich im Gesundheitsbuch nach, wieviel Blutverlust ein durchschnittlicher Erwachsener ueberleben kann, waehrend sie in der Apotheke grosse Pflaster kauft.

Lassen sich mit heldenhaft tapferem Gesichtsausdruck das Pflaster aufkleben.

Wollen zum Abendessen ein grosses Steak haben um die Neubildung der roten Blutkoerperchen zu beschleunigen.

Lagern vorsichtshalber die Fuesse hoch, waehrend sie schnell mal das Fleisch fuer ihn braet.

Verlangen dringend nach ein paar Bierchen gegen die Schmerzen.

Luepfen das Pflaster an um zu sehen ob es noch blutet, waehrend sie zur Tankstelle faehrt und Bier holt.

Druecken solange an der Wunde rum bis sie wieder blutet.

Machen ihr Vorwuerfe, sie haette das Pflaster nicht fest genug geklebt.

Wimmern unterdrueckt wenn sie vorsichtig das alte Pflaster abloest und ein neues draufklebt.

Koennen aufgrund dieser Verletzung diesen Abend leider nicht mit ihr Tennis spielen und troesten sich statt dessen mit dem Europapokalspiel das ganz zufaellig gerade im Fernsehen laeuft.

Sie bemueht sich derweil um die Flecken im Teppich.

Schleichen sich nachts in regelmaessigen Abstaenden aus dem Bett um im Bad nach dem verdaechtigen roten Streifen zu forschen der eine Blutvergiftung bedeutet und sind demzufolge am naechsten Tag voellig uebernaechtigt und uebellaunig.

Nehmen sich vormittags zwei Stunden frei fuer einen Arztbesuch, um sich nur zur Sicherheit bestaetigen zu lassen, dass sie wirklich keine Blutvergiftung haben.

Klauen nachmittags aus dem Notfallpack im Aufenthaltsraum der Firma einen Mullverband, lassen die blonde Sekretaerin die Hand bandagieren und geniessen ihr Mitgefuehl.

Dermassen aufgebaut gehen sie abends zum Stammtisch und erzaehlen grossspurig dass die Kleinigkeit wirklich nicht der Rede wert waere. 

                               


Scheidungsratgeber fuer Maenner

Maenner, die von ihren Frauen ueberraschend verlassen werden, sind oft ratlos. Klar ist, dass 'Mann' sich an seiner Verflossenen fuer erlittene Schmach raechen will. Aber wie? In der fuer sie unge- wohnten Situation greifen viele Maenner schnell zu falschen Mitteln:

Vom Plakatieren einschlaegiger Nacktfotos in der Nachbarschaft ueber Saeureattentate auf das Auto der Ex bis hin zum Amoklauf mit Beil oder Schiessgewehr reicht die Palette der wenig eleganten Methoden, mit denen verlassene Ehemaenner versuchen, sich ihrer Alten unvergesslich zu machen. Es geht aber auch anders. Naemlich so:

Die Lotto-Lothar-Methode
Knacken Sie in der Woche nach der Trennung einfach mal den mit 20 Millionen Mark gefuellten Lotto-Jackpot. Kaufen Sie sich einen roten Lamborghini und drei Klasseweiber fuer Beifahrersitz und Rueckbank.
Fahren Sie mit dieser lustigen Blase Abend fuer Abend im Schritt- tempo an der Wohnung Ihrer Ex vorbei. Lassen Sie die Weiber dabei vor Begeisterung laut juchzen und quietschen. Dann erzaehlen Sie ueberall herum, Ihre Ex-Frau haette Ihnen die Gewinnzahlen im Schlaf verraten.
Nachteil: Wenn Ihre Ex im Schlaf die falschen Zahlen gemurmelt hat, koennen Sie die Sache voll vergessen

Die Superpreisausschreiben-Methode
Funktioniert wie Methode 1, nur umgekehrt: Sorgen Sie dafuer, dass Ihre Ex-Frau und ihr neuer Liebhaber ueberraschend eine Flugreise gewinnen. In den Iran. Schmuggeln Sie in das Gepaeck der beiden Frischverliebten eine Fotomontage, die Ayatollah Khomeni und hochrangige schiitische Wuerdentraeger bei einem opulenten Spanferkelessen mit Salman Rushdie zeigen. Geben Sie dem Zoll in Teheran einen kleinen Tip.

Nachteil:
Die Rache ist nur kurz.
Auch Steinigungen sind eher blutig und deshalb unfein.


Die Flohmarktmethode
Kaufen Sie etwa 50 geschmacklose Toilettenbuerstenstaender (Garten- zwerge mit nacktem Gesaess etc.), Feuerzeuge in Penisform und Furz- kissen und bieten Sie diese Gegenstaende auf dem Flohmarkt an. Schreiben Sie auf ein grossformatiges Schild: Aus der Sammlung meiner Frau Ines Schmidt, neuerdings wohnhaft Meisenstrasse 32 etc.. und lassen Sie dieses Ensemble auf die vorbeiflanierenden Passanten wirken. Deuten Sie bei jedem entsetzten Aufschrei auf das Schild mit der Adresse Ihrer Ex-Frau.
Nachteil: Fuer einen Flohmarktstand muss man allzu frueh aufstehen. Erfolg nicht kontrollierbar.

Die Beruehmte-Schauspieler-Methode
Angenommen, Ihre Ex-Frau schwaermt fuer Richard Gere (und sie tut es, die alte Schlampe. da koennen Sie sich ganz sicher sein): Treten Sie unter irgendeinem Vorwand in der Fernsehshow 'Wetten dass...' auf.
Wetten Sie mit Thomas Gottschalk, dass Sie innerhalb von fuenf Sekunden die im Saal anwesenden Damen in Verzueckung versetzen werden. Sagt Tommy dann 'Top, die Wette gilt': Reissen Sie sich mit einem Ruck die Gummimaske mit Ihrem Alltagsgesicht vom Kopf. Lassen Sie darunter das edle Antlitz von Richard Gere zum Vor- schein kommen. Erklaeren Sie dem Publikum, dass Sie Richard Gere sind und Sie nur deshalb jahrelang mit der Gummimaske gelebt haben, weil es der Dalai Lama von ihnen verlangte.
Sorgen Sie sich nicht darum. dass Ihre Ex-Frau von dem Vorgang Wind bekommt. Dafuer sorgen schon ihre besten Freundinnen.
Nachteil: Mehrere Ehejahre mit einer Gummimaske herumzulaufen, kann ziemlich anstrengend sein. (Pickel- und Mitesser- bildung, Schwitzen, allergische Reaktionen, Kraetze etc.)

Die Kombinationsmethode
Sollten Ihnen alle genannten Racheaktionen nicht zusagen. Kombinieren Sie doch einfach die verschiedenen Methoden: Greifen Sie dazu noch einmal auf die 20 Millionen aus Ihrem Lottogewinn zurueck. Verpflichten Sie fuer einen Teil des Geldes einen Trupp entschlossener Revolutionswaechter aus dem Iran. Lassen Sie die fanatischen Moslems vor der neuen Wohnung Ihrer Ex-Frau und ihres Geliebten aufmarschieren. Wenn die Perser der Ehebrecherin mit Steinigung drohen, treten Sie ueberraschend auf den Plan, reissen sich die Gummimaske vom Gesicht und bombardieren als Richard Gere das Steinigungskommando mit arschfoermigen Toilettenbuerstenhaltern, Penisfeurzeugen und Furzkissen aus der Sammlung Ihrer Frau. Haben Sie schliesslich die Iraner erfolgreich vertrieben, schnappen Sie sich den voellig veraengstigten Geliebten Ihrer Frau, fahren mit ihm nach Holland und gehen mit ihm dort stante Penis eine Schwulen- ehe ein. Versprochen: Ihre Ex-Frau wird Augen machen bzw. die Ohren anlegen resp. sich in den Arsch beissen.
Nachteil: Eventuell diplomatische Verwicklungen mit dem Iran. (Vorher Fischer fragen!)
Vorteile: Der Mann wird garantiert nicht schwanger und kann als Diplomingenieur ganztags dazuverdienen. Sie koennen der- weil gemuetlich zu Hause sitzen und in Ruhe Ihre Lotto- zahlensammlung durchnumerieren. Auch was Feines.

 

Die Psychoanalyse des Pinkelns

Aufgeregter Typ:
Kann das Hosenloch nicht finden. Zerreisst die Hose oder reisst die Knoepfe ab.

Vertraeglicher Typ:
Schliesst sich Freunden zu einem gemuetlichen Pinkeln an, egal ob er es noetig hat oder nicht.

Schamhafter Typ:
Kann nicht Pinkeln, wenn jemand zusieht. Tut, als ob er gepinkelt haette und schleicht nachher wieder zurueck.

Gleichgueltiger Typ:
Pinkelt in den Abfluss, wenn alle Becken besetzt sind.

Schlaefriger Typ:
Pinkelt durch das Hosenbein in seinen Schuh, geht mit offenem Stall weg und ordnet 10 Minuten sp�ter ein.

Praktischer Typ:
Pinkelt ohne festzuhalten und bindet die Krawatte zur selben Zeit.

Wissenschaftl. Typ:
Sieht waehrend des Pinkelns auf den Boden, um die Luftblasen zu beobachten.

Angeber Typ:
Macht fuenf Knoepfe auf, wenn zwei genuegen.

Schwacher Typ:
Sucht verzweifelt zwischen Hemd und Unterhose und gibt dann auf.

Kindischer Typ:
Spielt mit dem Strahl auf und ab und versucht Fliegen zu treffen.

Geistesabwesender Typ:
oeffnet die Weste, nimmt den Schlips heraus und pinkelt in die Hose.

Hinterhaeltiger Typ:
Laesst waehrend des Pinkelns leise einen streichen, schnueffelt und sieht seinen Nachbarn vorwurfsvoll an.

Ruecksichtsvoller Typ:
Steht nachts auf, steigt mit einem Fuss in den Nachttopf, pinkelt am Bein entlang, damit seine Frau nicht wach wird.

Streber Typ:
Versucht am hoechsten zu Pinkeln.

 

Wie spreche ich eine Frau an?

Die hier vorgestellten Methoden sind exemplarisch und vermitteln dem Einen oder Anderen diesen oder jenen Tip. Die Methoden wurden nur teilweise getestet und beruhen lediglich auf Beobachtung bzw. wurden in das Testprogramm der Secret Assurance of the Community of Kids (S.A.C.K. e.V.) aufgenommen.

1. Der Ort

a) Der Marktplatz (nachmittags): Dieser Ort ist fuer die Beziehungssuche eher unpassend. Auf einem Marktplatz laufen erfahrungsgemaess nur gluecklich verheiratete Ehefrauen herum. Hier ist es schwer die richtige Synthese zwischen richtigem Ort und richtiger Zeit zu finden. Ausserdem wirken sich Saetze wie: "Sie tragen aber viele Taschen, wollen Sie meine auch noch haben?" durchweg negativ auf eine eventuelle Beziehung aus.

b) Der Marktplatz (abends): Um den Abend sinkt das Durchschnittsalter hier noch einmal um ca. 5-10 Jahre und steigt nach ca. 10.00 Uhr wieder ein wenig an. Trotzdem ist hier auch relativ wenig los. Ausserdem faellt es in der Regel schwer, abends mitten auf dem Marktplatz ein Gespraech zu beginnen. Versuche wie: "Hier liegen ja schon wieder mehr Kaugummis herum " oder "Heute Nacht haben wir aber nicht so eine hohe Luftverschmutzung wie gestern!" schlugen fehl.

c) Feten (privat): In der Regel divergieren sich bis 9.00 Uhr die weiblichen und maennlichen Anteile auf Feten. Bei diesen 50%-Verhaeltnis ist dann nur unter schwersten Anstrengungen moeglich, das sogenannte "Ausspannen" zu vollziehen. Zumal hier mit gewalttaetigen Ausschreitungen seitens des (Ex-)Freundes zu rechnen ist. Bei dieser Methode muss man also seine ganze Konzentration auf sein Umfeld legen, worunter verstaendlicherweise die Kommunikation zum femininem Gegenueber leidet.

d) Feten (oeffentlich): Hier gelten in der Regel die unter c) genannten Argumente, jedoch ist hier die Ausgangssituation verbessert, da die Gaeste sich untereinander nicht kennen. So ist es mit der Entschuldigung "Oh, ich hab` Sie verwechselt" moeglich, die misslungenen Versuche eines Beziehungsaufbaus geschickt herunter zu spielen.

e) Disco ("normal"): Hier findet sich das sog. Disco-Fuss-Volk. Die Musik in solchen Discos hat ein Musikspektrum von SNAP bis SNAP (und das 10 Std. lang). Hier finden sich vornehmlich Ziele zwischen 12 und 19 Jahren. Vereinzelt wurden auch schon Exemplare von 20 bis 22 Jahren gesichtet. Hier findet sich auch ein repraesentativer Querschnitt durch das, was gemeinhin als Schoenheit bezeichnet wird.

f) Disco ("nobel"): In sogenannten Nobel-Discos (erkennt man in erster Linie am Preis) liegt das Durchschnittsalter um ca. 5-8 Jahre hoeher und der repraesentative Querschnitt wird leicht ueberschritten. Diese Discos haben zwei Vorteile: Erstens liegt der Schoenheitspegel (wollen wir es mal so nennen) etwas hoeher und zum Anderen sind hier die (Ex-)Freunde nicht schlagkraeftig und -freudig. So gesehen ist also die Disco das non plus ultra fuer eine eventuelle Beziehung. Jedoch ist es dem Geschick und Glueck des Einzelnen ueberlassen, wo er sich versucht.

2. Die Zeit

a) 7.00 - 12.00: Hier laeuft absolut nichts (In der Regel schlaeft man sowieso noch, weil die Nacht wieder zu lang geworden war oder man arbeitet.)

b) 12.00 - 18.00: Diese Zeit kann man dazu verwenden sich mental auf den Abend vorzubereiten. Oder man kann alle Telefonnummern durchgehen, die man letztens in der Disco mitgekriegt hat und erfahren, dass alle Angerufenen zufaellig heute keine Zeit haben...

c) 18.00 - 21.00: Hier wird in der Regel der Grundstein gelegt. (Naehere Information unter 3. und 4.)

d) 21.00 - 4.00: Hier findet der Abend dann den Ausklang. (Je nach Situation einen mehr oder weniger guten!)

e) 4.00 - 7.00: In dieser Zeit gibt es im Grunde nur zwei Moeglichkeiten. Man schlaeft oder man schlaeft nicht (wenn nicht, dann Spass!)

3. Der 1. Kontakt

a) Das Auf-sich-aufmerksam-machen: Hier seien einige Gegenbeispiele genannt. So ist es zum Beispiel wenig ratsam die Kola (zufaellig!) ueber die Bluse des Gegenueber zu kippen und dann peinlich beruehrt zu sagen: "Oh, die schoene Bluse, am besten wir gehen in mein Auto und Du ziehst sie aus, damit Du keine Lungenentzuendung kriegst!". Auch ist es in Discos wenig ratsam durch wildes Gestikulieren Aufsehen zu erregen, da dieses sowieso in der Regel nicht von den Tanzenden unterschieden werden kann. Als mehr wie peinlich hat sich auch das Flitschen der Kirschkerne aus den Drinks gezeigt und erwirkt meistens nur einen Rauswurf. Auch sollte man kein Aufsehen durch das Leid anderer erregen: Dem Barmaedchen Beinchen stellen und dann sagen : "Mann, heut` fliegt die Kola aber wieder tief !". Eine weitverbreitete Methode ist jedoch das Anrempeln. Diese Methode wird jedoch meistens mit dem sog. Umrempeln verwechselt, bei dem dann auch Sprueche wie "Darf ich Ihnen aufhelfen" oder "Tschuldigung, aber ich dachte, Sie waeren meine Freundin" nicht wieder aus der peinlichen Situation helfen.

b) Der Augenkontakt: Gestaltet sich in einer Disco eher schwierig. Da ein Augenkontakt auf Grund der Lichtorgel nur fuer 3-6 sec. zustande kommt, sollte er oefter wiederhergestellt werden. Hinderlich sind jedoch Personen, die nichts besseres zu tun haben, als sich in einer riesigen Disco genau vor einen zu stellen. Der Augenkontakt sollte bei gegenseitigem Abstand von weniger als 20 cm vollstaendig aufrecht erhalten werden. (Aber spaetestens nach 1 Std. abgebrochen werden, da sowohl die Pupillen als auch die Beine ueberbeansprucht werden. Dieser Fall tritt jedoch nur bei sehr schuechternen Paaren auf.)

c) Der Koerperkontakt: siehe auch a). Sollte aber auf jeden Fall erst nach dem Augenkontakt erfolgen, da es sonst zu peinlichen Situation kommen kann. Ansonsten ist jede Anspielung einer werdenden Beziehung eher abtraeglich. ("Nehmen Sie Ihren Finger da weg und wieso haben Sie die Arme hinter dem Nacken verschraenkt ?") Nach diesen Schritten sollte nun ein Gespraech stattfinden. In diesem Gespraech sollte man durch gut durchdachte und aeusserst intelligente Beitraege glaenzen. Hier nun einige Beispiele:

4. Das Gespraech

a) "Ich bin der Jugend-Europa-Meister im Halma!" Dieser Spruch kommt gut, wenn man der Jugend-Europa-Meisterin im Halma gegen�bersteht, ansonsten liegt er im Niveau ziemlich tief.

b) "Du bist genau so schoen wie mein Pit-Bull-Terrier." VORSICHT! Dieses Kompliment kann nur eine echte Tierfreundin verstehen. Je nach Gegenueber lassen sich auch andere Hunderassen einfuegen, wie etwa Chau-Chau oder Boxer.

c) Er: "Was bist Du von Beruf?" Sie: "Floristin!" Er: "Oh gut, darf ich Dich deflorieren?" Bei der Anwort/Reaktion erkennt man nun die Reife des Gegenuebers und die (evtl.) Vorliebe fuer Wortspielereien. Bei dieser Version sollte man sich jedoch eine Fluchtmoeglichkeit auflassen.

d) Sollte das Gegenueber einen Minirock tragen, bietet sich die Moeglichkeit an zu zeigen, wie sozial man eingestellt ist: "Sie haben Ihren Rock verloren, darf ich Ihnen mein Hemd leihen?"

e) Auch sollte man seine Hilfsbereitschaft zeigen: "Darf ich Sie nachher nach Hause fahren, wenn Sie so besoffen sind, dass Sie nicht mehr wissen wo hinten und vorne ist?"

f) Man kann sein Gegenueber auch von seiner guten Menschenkenntnis (insbesondere in Bezug auf Altersschaetzung) ueberzeugen: "Sind Sie heute mit Ihrer Tochter hier?"

g) Durch aeussrst intelligente und sinntragende Einwuerfe waehrend des Gespraeches ist weiteres Fortkommen moeglich: "Sind das Ihre Fuesse da unten?"

h) Wenn es angebracht ist, ist auch eine kleine Anspielung nicht fehl am Platze: "Sie sind wie ein Spiel von Ravensburger. Jeder zwischen 8 und 88 kann damit spielen"

i) "Ich hab jetzt ein neues BIOS!" Sollte das Gegenueber ebenfalls einen Computer besitzen ist der Abend gerettet. Ansonsten bleibt die Folgereaktion des Gegen�bers dessen Phantasie ueberlassen.

j) Durch geschicktes Anbringen technischer Fachtermini kann man ein technisches Interesse durchschimmern lassen: "Die Lasershow erinnert mich an meine Doktorarbeit ueber Lichtinterferenzen!"

k) Man sollte auch dem Gegenueber die gewuenschte Fortfuehrung des Abends unauffaellig klar machen : "Haben Sie auch so ein schoenes Leucht-Kondom wie ich?" Tip fuer den Abend: Ein Lacherfolg erringt man, wenn man durchs dunkle Zimmer geht und dabei singt: "Ich geh mit meiner Laterne..."

l) Genauso geschickt sollte man reagieren, wenn die Rueckfrage zu k) kommt: "Zeigen Sie mal !" "Geht nicht, ich hab` es schon angezogen!"

m) Man sollte auch zeigen, dass man in der Lage ist, finanziell gut zu wirtschaften: "Ich hol mir dann noch mal eine Kola -- Oh, ich hatte mein Frei-Getraenk schon, kann ich Deine Karte haben?"

n) Auch sollte man zeigen, dass man ueber ein gewisses Erfahrungspotential verfuegt: "Neulich ist das Ventil meines Wasserbettes herausgesprungen, weil der Druck zu gross war" oder "Ich krieg Mengenrabatt bei London!"

Dies sind nur einige Anregungen. Fuer die Funktionalitaet der hier vorgestellten Methoden wird keine Haftung uebernommen.



Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!